Banner Fischmarkt

Das Norddeutsche Klimabüro – Partner für Klimafragen in Norddeutschland

Regional. Verständlich. Solide.


Unser Ziel ist es, Klimaforschung für Sie in Norddeutschland nutzbar zu machen. Oft wird der Klimawandel als globales Problem wahrgenommen. Über die verschiedenen regionalen Auswirkungen ist meistens jedoch noch wenig bekannt. Trotzdem müssen rechtzeitig Maßnahmen vor Ort in die Wege geleitet werden um negative Auswirkungen des Klimawandels von uns abzuwenden.
Da sich der Klimawandel regional unterschiedlich ausprägt, sind dafür vor allem wissenschaftlich fundierte Informationen über mögliche Klimaänderungen in den verschiedenen Regionen nötig. Wir machen für Sie Informationen aus der Klimaforschung speziell für Norddeutschland nutzbar.


Regional: Wir bündeln für Sie Ergebnisse aus der Klimaforschung speziell für Norddeutschland und bereiten Rohdaten bedarfsgerecht auf.

Verständlich: Ihre Fragen helfen uns Informationen zum Klimawandel in Norddeutschland verständlich aufzubereiten.

Solide: Durch die Anbindung an das Institut für Küstenforschung am Helmholtz-Zentrum Geesthacht und an den KlimaCampus Hamburg beziehen sich unsere Informationen auf den aktuellen Forschungsstand. Unsere Beratung ist wissenschaftlich solide.



Aktuelles


31.03.2014 Pressemitteilung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht (HZG)

Norddeutscher Klimamonitor geht online: Klimaerwärmung in Norddeutschland ist messbar

Milder Winter, sehr warmer Frühling - Folgen des Klimawandels? Fragen zur bisherigen Klimaentwicklung in Norddeutschland beantwortet ab sofort die Internetplattform „Norddeutscher Klimamonitor“, die das Norddeutsche Klimabüro am Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG) und das Regionale Klimabüro Hamburg des Deutschen Wetterdienstes (DWD) entwickelt haben. Wie ein roter Faden zieht sich eine Erkenntnis durch alle Datensätze: Norddeutschland hat sich in den letzten 60 Jahren (1951 – 2010) erwärmt. Sämtliche Ergebnisse des kostenfreien Online-Monitors sind interaktiv im Internet für jedermann nutzbar.

Die gesamte Pressemitteilung finden Sie Hier

www.norddeutscher-klimamonitor.de



Veranstaltungen


05.05.2014, Wyk auf Föhr:
Stürme und Sturmfluten an der Westküste. Vortrag für den Lions Club Wyk. (von Storch)


12.05. bis 15.05.2014, Szczecin, Poland:
The violent mid latitude storm hitting Northern Germany and Denmark, 28 October 2013, Vortrag im Rahmen der Konferenz "Climate Change - the environmental and socio-economic response in the Southern Baltic Region -II". (von Storch)
Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie Hier


13.05.2014, Römö, Dänemark:
Climate Change in the Wadden Sea Region. Vortrag im Rahmen des Annual Meeting Wadden Sea Forum. (Meinke)


Weitere Veranstaltungen



Gefördert durch das Klima-Exzellenzcluster CLiSAP (Integrated Climate System Analysis and Prediction) der Universität Hamburg: